prostate-placement

Memokath™028 Prostata – Die Lösung für Prostata-Hyperplasie (BPH)

Eine ausgezeichnete Wahl für Patienten, die sich keiner offenen Operation unterziehen wollen oder können, sowie für junge Patienten, die die Risiken operationsbedingter Nebenwirkungen scheuen.

Memokath™ - Vermeiden sie eine Operation sowie die Risiken alternativer Behandlungsmethoden, wenn Sie unter einer Prostata-Hyperplasie leiden

Der Memokath™ 028 BPH besteht aus Nickel-Titanium (Ni-Ti). Er ist leicht und einfach zu implantieren und zu wechseln. Der Memokath-BPH-Stent ist eine minimalinvasive Lösung für die vorübergehende oder dauerhafte Behandlung von Patienten mit obstruktiver oder vergrößerter Prostata.

Das Verfarhren

Die Behandlung ist schnell und einfach und kann sowohl mit einem starren als auch mit einem flexiblen Zystoskop durchgeführt werden. Ein Einwachsen in das Gewebe ist weitestgehend ausgeschlossen. Das Infektionsrisiko ist im Vergleich zu alternativen Behandlungsmethoden äußerst gering. Die Behandlung erfolgt ambulant und dauert normalerweise 20 – 30 Minuten. 

Patienten können unmittelbar nach der Implantation die Blase entleeren und zu ihrer täglichen Routine zurückkehren.

Bedarf es einer Vorbereitung?

Die Behandlung erfolgt im Regelfall unter Lokalanästhesie oder Sedierung. 

Hat der Patient während der Behandlung Schmerzen?

Im Regelfall ist die Behandlung sanft und schmerzfrei. Nach der Implantation kann es zu einer leichten Reizung kommen. Da der Stent durch die Harnröhre eingesetzt wird entsteht keine Wunde. Eine leichte Blutung ist möglich. 

Der Prostata-Stent wird empfohlen von:

EAU (Europäische Gesellschaft für Urologie)
JUA (Japanische Gesellschaft für Urologie)
SBU (Schwedische Gesellschaft für Urologie)
AUA (Amerikanische Gesellschaft für Urologie)

Indikationen:

Benigne oder maligne Vergrößerung der Prostata (BPH - Prostatakarzinom):

a)     Patienten, die wegen der Einnahme von Medikamenten eine offene Operation vermeiden sollten oder die unter zusätzlichen Erkrankungen leiden, durch die ein zusätzliches Operationsrisiko besteht. 

b)     Patienten, die keine offene Operation möchten.

c)     Patienten mit Dauerkatheder.

d)     Patienten mit hohem Operationsrisiko (TUR-P).

e)     Als Palliativ-Therapie bei Prostatakarzinom.

f)      Bei Prostatakarzinom zur vorläufigen Entlastung der Striktur, bis die Prostata durch hormonelle Behandlung verkleinert wird.

g)     Ältere oder gebrechliche Patienten mit fortgeschrittenem Blasenauslasswiderstand bei benigner Vergrößerung der Prostata oder Prostatakarzinom.

h)     Wenn eine andere Behandlung mit minimalinvasiver Therapie (MIT) nicht möglich ist.

i)       Bei stark vergrößerter Prostata, bei der ein Operationsrisiko besteht.

j)       Bei Alzheimer- oder Demenzpatienten.

 

 Vorzüge des Memokath™

  • Minimiertes Patientenrisiko – Vermeidung von Inkontinenz und Impotenz.
  • Kurze Behandlungsdauer.
  • Leicht zu implantieren und bei Bedarf zu wechseln
  • Schnelle Rekonvaleszenz - Patient kann nach der Implantation zur tägliche Routine zurückkehren.
  • Ambulante Behandlung.
  • Signifikanter Rückgang der Symptome.
  • Langzeittherapie für BPH- und Prostatakarzinom.
  • Verbesserung der Lebensqualität aufgrund von biokompatiblem Material und der einzigartigen Struktur des Memokath™, die einen langfristigen Verbleib im Körper ermöglicht.
  • Keine Vollnarkose, keine offene Operation, kein Dauerkatheder, kein Einwachsen in das Gewebe.
  • Sofortiger Rückgang der Symptome und normale Blasenkontrolle.
  • Ambulant zu implantieren und normaler Urinabfluss nach erfolgreicher Implantation.
  • Nach erfolgreicher Memokath™-implantation ist ein Rückgang der Werte nach dem internationalen Standard von Prostata-Symptomen zu erwarten.
  • Reduction in IPSS score and normal urine flow should be expected upon successful Memokath™ insertion.
  • Gute Verträglichkeit des Memokath™s.
  • Leicht zu implantieren und bei Bedarf jederzeit zu wechseln – keine dauerhaften Schäden.
  • Minimales Infektionsrisiko im Vergleich zu alternativen Behandlungsmethoden.

Technische Informationen:

Der Memokath™ 028 expandiert an einem Ende und ist in zwei Versionen verfügbar:

  • SW-Version mit flexiblem Zystoskop
  • TW-Version mit starrem Zystoskop

Beide Prostata Memokath™ Stents expandieren am unteren Ende (distal zur Blase) von CH24 auf CH42.
Der Memokath™ 028 ist verfügbar in den Längen 30, 35, 40, 45, 50, 60 und 70 mm. Anderen Längen sind auf Anfrage lieferbar.